Zum Inhalt springen

Pentecost. Like a space ship…

25. April 2011

Pfingsten ist das Grundthema dieses Bildes.
Pfingsten hat mir als Geschichte immer schon gut gefallen: nicht nur wegen der Feuerzungen, sondern weil die Menschen auf einmal in verschiedenen Sprachen sprechen und verschiedene Sprachen verstehen konnten. Faszinierend!
Auf diesem Bild sprechen die Menschen auch verschiedene Sprachen. Sie drücken ihre Wünsche aus: Gerechtigkeit, Zeit, Frieden, eine intakte Natur, Kinderrechte, Demokratie, Wasser, usw. Und die Erde schwebt wie ein riesiges eckiges Raumschiff durch das All.
Doch auch wenn es verschiedene Sprachen sind und verschiedene Sehnsüchte, so sind es doch gerade diese Wünsche, die uns überall auf der Welt vereinen, uns zu Menschen machen. Das ist das Pfingstwunder, das wir uns ermöglichen müssen, an das wir glauben dürfen: dass wir einander verstehen können durch die Sprache des Herzens und der Seele, überall auf der Welt. Wir alle wünschen uns in Liebe, in Würde und in Frieden leben zu können; im sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Frieden. Egal, welche Hautfarbe wir haben, welcher Kultur wir angehören, in welcher Sprache wir träumen. Es ist die Sehnsucht nach der Erfüllung unserer geistigen und materiellen Bedürfnisse, die uns miteinander verbindet, uns zu Schwestern und Brüdern macht.
Das Bild kann man sich von allen Seiten ansehen. Für mich ist es derzeit „mit dem Kamel oben“  „richtig“, als Hommage an Nordafrika, in dessen Ländern sich derzeit viel bewegt, viel rührt, wo viel gekämpft wird für ein besseres Leben, wo leider viel zuviel Blut fließt im Namen von Veränderung und Demokratie. Wo die Menschen sich doch auch „nur“ nach Frieden sehnen. –
Das Format habe ich länglich gewählt, um eventuell später einmal längliche Karten (also solche, die in ein schmales Kuvert passen) drucken zu lassen. Mal sehen.

Pentecoste é il tema di base di questo disegno.
Da sempre mi piace la storia di Pentecoste: trovo affascinante che all’improvviso tutti fossero capaci di capire e parlare tutte le lingue. 
Anche su questo disegno le persone parlano diverse lingue. Esprimono i loro desideri: pace, tempo, una natura intatta, diritti ecc. E il mondo viaggia  attraverso l’universo come un‘ astronave rettangolare.
Ma anche se si tratta di desideri diversi, espressi in lingue diverse, sono proprio questi desideri che ci collegano attraverso tutto il mondo, che ci fanno essere parte dell’umanitá. Questo é il miracolo di Pentecoste al quale possiamo credere con gioia: che in fondo sí, siamo capaci di ascoltarci e di capirci, attraverso il linguaggio del cuore e dell’anima in tutto il mondo. Tutti noi sognamo di poter vivere in pace, nella pace sociale, nella pace ecologica e economica. A prescindere dal colore di pelle, dalla cultura, dalla lingua nella quale sognamo. È il desiderio di sentirci amati, di sentirci accettati e rispettati, il desiderio di vivere in  dignitá, che ci unisce.
Il disegno puó essere guardato da tutti i lati. Io in questo momento considero „sopra“ la parte con il cammello, come omaggio ai paesi nordafricani dove in questo momento si sta soffrendo, combattendo per una vita migliore, dove purtroppo scorre troppo sangue per le strade nel nome della democrazia e della pace. –
Ho scelto il formato allungato per far casomai stampare delle cartoline un po‘ diverse, insomma che stiano nel tipo di busta allungata. Vediamo un po‘.

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. 26. April 2011 00:45

    Wie schön! Ich mag die Farben.

  2. 26. April 2011 06:12

    What a lovely drawing; very engaging and charming. I can picture how all viewers rotate your card till they have studied all sides. I also find it charming how you let your drawing deal with day & night, Earth & sky, and architecture & nature. And I love it how you have put the camel under the sun and so communicating your blessings and hope for the democratic movement in North Africa. I second your feelings.
    Keep enriching us with your drawings!
    Paula

  3. 26. April 2011 08:11

    Sybille è bellissimo! …e sono bellissimi anche gli altri. Non conoscevo quest’altro blog e sono rimasta molto colpita, brava :-) ma li fai con le matite colorate, giusto?

    • Sybille permalink*
      26. April 2011 10:41

      Sí, matite colorate su carta da pacco. Grazie del complimento! :)

  4. 26. April 2011 10:33

    Mi piace! :) Bellissime le nuvolette con i messaggi universalmente comprensibili!

  5. 28. April 2011 13:18

    Ein wunderbares Bild! Liebe Sybille, das ist soo schön! Man kann spazierengehen auf diesem Bild, rundherum, denn jeder Zentimeter lädt zum Verweilen, Anschauen und Nachdenken ein. Man fragt sich: Was hätte ich für Wünsche für unsere Welt? Mir fällt auf, ich hätte auch „Kamel oben“ gewählt, aber deswegen, weil dort die Mittagssonne steht und der Himmel am hellsten ist. Ja, lass Karten davon drucken und verschicke sie an alle, die du kennst, ich bin ganz sicher, damit wirst du in vielen Häusern, Wohnungen und Zimmern große Freude bereiten!
    LG von Rosie

    • Sybille permalink*
      28. April 2011 13:34

      Wie wunderbar ermutigend sind deine Worte, danke liebe Rosie!!

Trackbacks

  1. Pentecost cards « my art diary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: