Skip to content

Sina

18. Juli 2011

Und das ist die hübsche Sina, die Hündin meiner Freundin.
In einem etwas australischen Design. Man erkennt doch auf dem ersten Blick, dass es Sina ist, nicht wahr? :)
Sina springt hier über den Fluss der Zeit. Dazu ist man nur fähig, wenn man im Hier und Jetzt lebt. Hunde sind darin wahre Meister, und wir können viel von ihnen lernen.
Im Fluss der Zeit schwimmen Sterne: Sterne, die schon verloschen sind und noch weiterglühen; Sterne, die noch geboren werden müssen und ihr Echo vorausschicken; Sterne der Hoffnung, Wegweiser und Begleiter.
Auf der Zeichnung finden sich auch wieder die vier Mondphasen, ein so gutes Symbol für den Wandel und die Wiederkehr.
Das klingt jetzt irgendwie verwirrend oder kompliziert, so wie Menschen eben sind – aus Hundesicht. Aber Sina ist das eigentlich  gleichgültig, wenn es nur ausreichend Hundekekse für sie gibt. :)

E questa é la dolce Sina, il cane della mia amica.
Disegnata un po‘ all’australiana. Peró si capisce subito che si tratta proprio di Sina, vero? ;)
Sina salta oltre il fiume del tempo. Per fare questo bisogna essere capaci di vivere l’Ora e Qui. I cani sono bravissimi in questo, possiamo imparare molto da loro.
Nel fiume del tempo ci sono delle stelle: stelle che si sono giá spente da tempo ma che continuano a brillare, stelle che ancora devono nascere ma giá emettono l’eco della loro esistenza, stelle che ci accompagnano, ci donano luce e speranza.
Sul disegno ci sono anche le quattro fasi lunari; sempre un bel simbolo per il cambiamento, la trasformazione, il ritorno.

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. 18. Juli 2011 13:24

    Liebe Sybille, ich liebe deine Bilder! Du hast eine wunderbare Art, sie in einen Bezug zu der Zeit zu setzen und zwar in dem Sinne, dass alles Eins ist – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. So erhalten sie eine weitere Dimension, die weit über das blosse Abbilden hinausgeht. Der wunderschöne Hund, der schwungvoll und unangestrengt über den Fluss der Zeit, die Sterne und die Welt springt, während in allen 4 Ecken des Bildes die Mondphasen leuchten, ist ein tolles Beispiel dafür.
    LG von Rosie

    • Sybille permalink*
      18. Juli 2011 18:26

      Es freut mich sehr, dass dies alles so gut zu erkennen/erfühlen ist… Danke Rosie!

  2. 22. Juli 2011 15:35

    è bellissimo Sybille, e Sina sarà contentissima e hai ragione quando dice che capisce benissimo che significa godersi la vita! ;)

    • Sybille permalink*
      23. Juli 2011 05:05

      Scommetto che anche la tua gatta Luna é una brava insegnante! :)

  3. 23. Juli 2011 05:11

    Certamente! Infatti te lo stavo per dire, io lo vedo con i gatti, specialmente quando si godono il sole o quando gli fai le coccole, il loro fare le fusa è espressione autentica del piacere e la felicità di quel momento, e non la rimandano certo dicendo „ora no, devo fare altro“! :)

Trackbacks

  1. It seems my dog likes my art ;) « my art diary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: