Skip to content

[ announcement ]

20. September 2012

Ein  Flexagon mit Jahreszeiten ist mein nächstes größeres Projekt.
Zugleich soll es ein magisches Flexagon werden, mit Krafttieren, die uns durch das Jahr mit seinem Auf und Ab begleiten, uns zur Seite stehen, uns weiterhelfen. Sie sind Symbole für gewisse Eigenschaften, die wir alle in uns tragen; über die Visionierung durch die Darstellung fällt es oft leichter, den Zugang zu diesem Teil des Ich zu finden.
Hier sieht man die Grundzeichnung zum „Winter“. Damit die Farben richtig leuchten, muss ich überall noch einmal darüber…

Un flexagono con le quattro stagioni é il mio prossimo progetto.
Sará anche un flexagono magico, con animali totem che ci accompagneranno durante i giorni Sí e i giorni No dell’anno, che ci guidano e ci consigliano. Gli animali totem sono dei simboli per certe caratteristiche che tutti portiamo in noi; attraverso la rappresentazione tramite un disegno spesso diventa piú facile trovare l’accesso a questa parte del nostro Io.
Qui il disegno base dell‘ „Inverno“. Per fare in modo che i colori brillino, devo ripassare un’altra volta con le matite...

Advertisements
13 Kommentare leave one →
  1. Elisabeth permalink
    20. September 2012 07:05

    Hallo Sybille,
    diese Idee mit den Symbolen der Krafttiere, finde ich ganz ganz toll! Ich glaube manchmal ist es wahrlich ein Unterschied, ob wir über Symbole lesen oder aber sie als Bild aufnehmen … Wünsch DIr viele schöne Stunden! LG Lisi

    • Sybille permalink*
      24. September 2012 14:19

      Viele Stunden werden es bestimmt, hihi :))) ja, und schöne auch, es ist eine feine Gedanken- und Zeichenarbeit. Ciao!

  2. 20. September 2012 07:06

    Sybille, do you realise that is an awesome photo? Your drawing could be a mosaic floor of a cathedral. Or a large piece of art work in a town square.
    It is beautiful with its strokes of light and shadow, and its low perspective.

    • Sybille permalink*
      24. September 2012 14:18

      … a mosaic floor… I’m trying to imagine that and it feels great!…

  3. 20. September 2012 08:24

    Che bello! Mi ricorda un po‘ lo stile degli indiani del Nord America, degli inuit forse…o tinglit…non ricordo mai i nomi! Adoro i contrasti tra i colori.

    • Sybille permalink*
      24. September 2012 14:18

      Questa cosa mi incuriosisce: se per caso ti ricordassi di quali indiani si tratta, per favore fammelo sapere! :)

  4. 20. September 2012 11:43

    Wow, Sybille, ein tolles neues Projekt! Und die Idee mit den Krafttieren ist magisch, macht schon ein bissl Gänsehaut! :-) Alles Liebe in großer Vorfreude, Martina :-)

    • Sybille permalink*
      24. September 2012 14:17

      Mir macht dieses Projekt auch viel Freude, obwohl ich wirklich viel herumdenke, bis alles passt…

  5. 23. September 2012 17:23

    Oh ja…Krafttiere brauchen wir wohl alle…smile*. Jedenfalls ich könnte das eine oder andere gebrauchen. Und darum bin ich natürlich wieder mal sehr gespannt auf dein neues Projekt. Ich freu mich schon drauf!
    LG von Rosie

Trackbacks

  1. work in progress: Winter « my art diary
  2. Autumn / to gather « my art diary
  3. Now we have to wait « my art diary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: