Skip to content

work in progress / Year

15. November 2012

Die letzte Zeichnung für das magische  Jahreszeiten-Flexagon zeigt alle Jahreszeiten gemeinsam: das Jahr.
Manchmal erkennt man Dinge klarer, begreift Situationen besser, wenn man das sogenannte „Große Ganze“ betrachtet, und sich nicht in den Details verbeißt.
Die Jahres-Zeichnung will daran erinnern: einen Schritt zurück machen und dafür das Gesamte sehen.
In Wahrheit gibt es keine Trennung, und Alles ist Eins.
Mit diesem Grundgedanken kann man sich dann wieder mit neuer Hingabe dem einen oder dem anderen Teil ganz besonders widmen.

Sto completando l’ultimo disegno per il magico Flexagono delle Stagioni, che mostra le stagioni tutte insieme: l‘Anno.
Qualche volta si vedono le cose in modo piú chiaro, si riesce a capire meglio le situazioni, se si guarda all’Insieme e non ci si perde nei dettagli.
Il disegno dell’Anno vuole ricordare proprio questo: che ogni tanto é meglio fare un passo indietro per vedere il Tutto.
In realtá non c’é divisione, ma unitá.
Con questo pensiero ci si puó poi nuovamente dedicare a qualche dettaglio con nuova passione.

Advertisements
16 Kommentare leave one →
  1. 15. November 2012 07:46

    Wieder wunderschön. Sehe ich das richtig, dass Du z.B. zwischen den Jahreszeiten und Mondphasen das Papier nicht bemalst? Oder ist das ein Stift in ähnlicher Farbe?

    Mir gefällt übrigens die grüne Umrandung vom Frühling auch sehr gut. Manchmal braucht die Seele diese Farbe;-)

    Liebe Grüße, Roswitha

    • Sybille permalink*
      15. November 2012 08:02

      Danke :)
      Das ist nicht unbemaltes Papier, sondern die Farbe „Gold“, die dann so irgendwie bräunlich wird. Ich benutze sie oft um eben Linien zu zeichnen. Dieser Stift ist auch von der Konsistenz dafür gut geeignet – irgendwie cremig.
      Beim unteren Foto sieht man das noch unbemalte Packpapier gut.
      lg

  2. Elisabeth permalink
    15. November 2012 08:02

    Liebe Sybille, mich berühren Deine Gedanken, zu deinen jeweiligen Themen immer ganz tief! Danke! Wünsch Dir einen sonnigen Tag :-)

    • Sybille permalink*
      15. November 2012 08:05

      Danke, du Liebe! Gehörst auch zur Runde der Menschen, die mich inspirieren! :)

  3. 15. November 2012 08:16

    Wunderschön! Welche Stifte benutzt du eigentlich?

  4. 15. November 2012 08:30

    …ma quante immagini avrà il flexagono? 5?
    Molto bello anche questo! Il bianco della neve lo lasci così vuoto? Mi veniva voglia di disegnarci qualche cristallo! :)

    • Sybille permalink*
      15. November 2012 08:46

      Sará un flexagono da 6 lati (come quello dei giardini). 5 disegni piú uno che riporta tutte e quattro le stagioni in piccolo.
      E tu, a quando il tuo primo flexagono? :)

      • 17. November 2012 10:14

        eh si, vorrei proprio cimentarmi, ci devo pensare un po‘! :)

  5. 15. November 2012 09:08

    Fantastic, Sybille. You have now so many of these colourful circular drawings, I like to advise you to make a book with these wonderful drawings and your poetic texts.

    I like especially the way your make trees a geometrical shape and put in the colours of the seasons. White snow next to a bit of green and dark of the wonder-bark. And the circular trees with autumn colours. I also like your meadow with sweet spring flowers.

    • Sybille permalink*
      15. November 2012 09:25

      Oh – a book, this is one of my dreams…

  6. 15. November 2012 15:15

    sehr harmonisch und „ganz“ sieht deine Zeichnung aus..wunderschön!

  7. 15. November 2012 19:45

    hai perfettamente ragione, bisogna guardare da lontano a volte, per rendersi bene conto :)

  8. 15. November 2012 21:15

    Oh wie schön! Alle vier vereint in einer Zeichnung. Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: ich mag die vier Jahreszeiten! Und Deine ganz besonders!
    Wie Paula hab ich mir auch schon einmal gedacht, dass ein Buch von die etwas sehr Schönes wäre, mit all Deinen Gedanken dazu, Inspiration pur. Kommt Zeit, kommt Buch. ;-)
    Alles Liebe, Martina :-)

    • Sybille permalink*
      16. November 2012 06:29

      Kommt Zeit, kommt Buch – ein schöner Spruch, den werde ich mir merken! :)

Trackbacks

  1. The Year « my art diary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: