Skip to content

Roma

23. März 2014

xIMG_0364

Auf Einladung einer Freundin verbrachte ich einige Tage in Rom.
Wir besichtigten viele Sehenswürdigkeiten und besondere Winkel dieser aufregenden Stadt, die mir von Tag zu Tag besser gefiel.
Einer der Höhepunkte war die Ausstellung von Bildern und Zeichnungen Frida Kahlos – sehr beeindruckend und wirklich empfehlenswert.
Hier ein paar Eindrücke aus der Ewigen Stadt.

Su invito di un’amica ho  potuto passare alcuni giorni a Roma.
Abbiamo visitato tantissimi posti interessanti e particolari di questa cittá emozionante che ogni giorno mi affascinava di piú.
Tra le cose piú belle c’era la mostra di Frida Kahlo, molto impressionante e da consigliare, sia per le opere d’arte stesse che per il modo in cui la mostra é stata allestita e curata.
Qui alcuni momenti della nostra scoperta di Roma.

xIMG_0361
xIMG_0363
xIMG_0329
xIMG_0354

xIMG_0370
xIMG_0311
IMG_0101
IMG_0105
IMG_0112
xIMG_0234
xIMG_0219
IMG_0121
IMG_0167
IMG_0124
IMG_0123
IMG_0174
IMG_0352
IMG_0140
IMG_0223
IMG_0225
IMG_0232
IMG_0238
IMG_0245
IMG_0247
IMG_0249
IMG_0250
IMG_0251
IMG_0253
IMG_0254
IMG_0257
IMG_0260
IMG_0269
IMG_0275
IMG_0276
IMG_0282
IMG_0288
IMG_0296
IMG_0298
IMG_0303
IMG_0349
IMG_0356
xIMG_0084

18 Kommentare leave one →
  1. 23. März 2014 12:09

    Oh, vielen Dank für Deine Reiseimpressionen! Ich war ja noch nie in Rom… es wird Zeit. ;-)
    Alles Liebe, Martina :-)

    • Sybille permalink*
      23. März 2014 20:01

      Ja, ich bin ganz glücklich, diese Stadt erlebt zu haben, und möchte auf jeden Fall wieder hin. Schon wegen des leckeren Eises und der Aussicht von der Kuppel des Petersdoms.

  2. 23. März 2014 19:24

    Du warst in Rom, ich in Prag. Aha.
    Mit zehn Jahren, im ersten Lateinunterricht, bekam ich Kunde von Rom.
    Dort gewesen bin ich auch noch nicht.
    Und immer weniger zieht es mich in große Städte- um so lieber schaue ich mir Eindrücke von anderen Menschen an oder lese davon….Danke!

    • Sybille permalink*
      23. März 2014 19:59

      Für mich war es auch das erste Mal Rom, wenn man davon absieht, dass ich einmal ein paar Stunden im Bahnhof verbracht habe (als wir vor vielen Jahren mit den damals noch kleinen Kindern mit dem Zug nach Kalabrien gefahren sind). Ich muss zugeben, dass mir Rom besser gefallen hat als Venedig (ich habe kaum Großstadt-Erfahrungen bzw. Vergleichsmöglichkeiten), die Stadt und die Menschen sind irgendwie direkter, offener, unkomplizierter, so habe ich es jedenfalls wahrgenommen. Und die vielen historischen Sehenswürdigkeiten sind schon etwas ganz Besonderes. Und das leckere Essen… die beste Pizza, das beste Eis ever!! :)

  3. 23. März 2014 19:44

    Was für eine schöne Reise! Ich war auch noch nie in Rom. Der Verkehr und die Menschenmengen scheinen mächtig :) Aber die sonstigen Impressionen sind beeindruckend.

    • Sybille permalink*
      23. März 2014 19:56

      Ja, der Verkehr ist einfach unglaublich! Unendlich und laut… In vier Tagen haben wir ganze fünf Personen gesehen, die ein Fahrrad benutzt haben. Am ersten Tag war sogar Streik der U-Bahn und der Autobusse, sodass es nur noch Verkehrsstaus gab. Trotzdem sind die Leute immer gelassen und freundlich (so haben wir’s jedenfalls erlebt), vermutlich haben sie sich damit abgefunden, dass es Pünktlichkeit unter diesen Bedingungen nicht geben kann. Von dieser Gelassenheit möchte ich mir gerne was abgucken. :)

  4. 23. März 2014 20:22

    Wunderschöne Eindrücke von Rom. Da hast du sicher sehr viel Inspirationen mit nach Hause genommen. Ich war einmal zur Durchreise in Rom. Da wollte mir doch tatsächlich jemand die Seitenstraßen von Rom zeigen. In diesem Fall verzichtete ich darauf.

  5. 24. März 2014 07:40

    Adoro Frida Khalo e mi piace da impazzire Roma. Con le tue foto ho ripercorso il mio viaggio di alcuni anni fa. Mi piace Roma ma non ci vivrei. Ci ho vissuto per un anno (tra i 21 e i 22 anni) ma non tornerei indietro. Troppo caotica, troppo grande… TROPPO! Non mi somiglia ma certo è una città stupenda.
    Frida… che dire. Me ne sono innamorata dopo la visione del film biografico „Frida“. Poi ho letto un paio di libri e viaggiato nei suoi colori e nel suo immenso dolore. Donna forte, magnifica, fantastica.
    Grazie per questo post, davvero ricco di immagini e di ricordi
    Un abbraccio
    Francesca

    • Sybille permalink*
      25. März 2014 11:32

      Hai ragione, anch’io non riuscirei a immaginare di vivere in una cittá cosí grande (tieni presente che io sono capace di perdermi a Bolzano…) e cosí rumorosa. Peró prima o poi questo viaggio lo rifaccio, con il treno veloce non é nemmeno piú cosí lontana come una volta…
      un abbraccio
      S.

  6. 24. März 2014 15:03

    You had a wonderful time! And what a rich time, full with art and visual beauty. This visit to Roma has surely enriched and inspired you, has it?
    Thank you for showing us your photos.
    Love, Paula

  7. Sieglinde permalink
    26. März 2014 18:45

    Vielen Dank für deine Bilderreise.
    Ich war vor Jahren für einige Tage in Rom und in meinem Fotoalbum schlummern viele ähnliche Bilder. Deinem Post sei Dank, habe ich sie wieder einmal herausgeholt und mich an diese unvergessliche Zeit erinnert!
    Die Ausstellung von Frida Kahlo gab es damals leider nicht…
    Alles Liebe
    Sieglinde

    • Sybille permalink*
      28. März 2014 15:11

      Die Ausstellung ist wirklich sehr sehenswert! Wie ich gelesen habe, wurde sie bis August verlängert. Mit dem Schnellzug ist man ab Bozen in etwa viereinhalb Stunden dort, das ist toll, ich werde bestimmt noch einmal nach Rom fahren, wenn auch nicht gleich jetzt. ;)

  8. 27. März 2014 02:34

    So schöne Bilder. War das das erste Mal für Dich in Rom? Was hat Dir am besten gefallen. Ist das die Via Appia am Ende?

    • Sybille permalink*
      28. März 2014 15:09

      Ja Eva, das ist die Via Appia! Und ja, ich konnte mir die Stadt zur ersten Mal ausgiebig ansehen.
      Was mir am besten gefallen hat, ist schwierig zu sagen… Die Sixtinische Kapelle ist traumhaft schön. Der Petersdom in seiner Pracht hat mich auch sehr beeindruckt, ebenso das Pantheon. Man fühlt dort irgendwie eine gute Atmosphäre. Im Kolosseum hingegen habe ich mich nicht unbedingt sehr wohl gefühlt, ich musste die ganze Zeit daran denken, was dort doch für schreckliche Dinge passiert sind.

      • 30. März 2014 02:07

        Das mit dem Kolosseum kann ich gut nachvollziehen! Das Forum darf man nicht betreten, oder?

      • Sybille permalink*
        30. März 2014 12:19

        Nein, soweit ich gesehen habe durfte man ins Forum nicht hinein, aber man konnte es gut von außen sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: